Herbstflug nach Vilshofen

Okt 21, 2019 Flugerlebnisse

Beim Start um 8:45 Lokalzeit in Unterwössen lagen Passau und Vilshofen noch in dichten Nebel. GAFOR sagte jedoch voraus, dass sich der Nebel schon vor zehn Uhr Lokalzeit auflösen würde. Innerlich war ich beim Start bereit auch einige Zeit über Vilshofen zu kreisen oder auch unverrichteter Dinge zurückzufliegen, sollte sich der Nebel doch langsamer lichten als erhofft.

Auf dem Flug ging es einige male ‘On Top’ über Streifen niedriger Bewölkung und Nebelfelder.

Aber wie es in GAFOR vorhergesagt war, lichteten sich die Nebel sehr schnell. Man konnte der Auflösung quasi beim Auflösen zusehen.

Passau lag zwar noch im Nebel, aber in Vilshofen hatte die Sonne bereits ganze Arbeit geleistet und nur einige wenige Schlieren im langen Endteil übrig gelassen.

Auf dem Rückweg dann das Chiemgau in seiner ganzen Schönheit. Dimona fliegen ist im Herbst schon ganz besonders großartig.